Tiroler Landesmeisterschaft in Landeck

Am 24. Juni 2006 fand in Landeck die 16. Tiroler Landesmeisterschaft im Sportschießen für Behinderte, verbandsoffen mit Bundesländerbeteiligung, statt.
Sie wurde von LSM Julius Vorhofer der Schützengilde Landeck durchgeführt.

Andrea, Kurt und ich reisten als internationales Kader-Team an, Maria war leider verhindert.

Bereits als wir den Schießstand betraten staunten wir, denn wir wurden von einem Empfangskomitee begrüßt. Fünf Herren der Schützengilde Landeck stellten sich uns vor und waren eine wirklich große Hilfe beim Aufbauen der Fotoständer zwecks Beleuchtung und beim montieren der Bretter für den Bewerb „sitzend mit Riemen“. Diese Disziplin weicht von den Sehenden, die liegend schießen, deshalb ab, weil es für die Spezialoptik und uns einfacher ist, sitzend in die Scheibenmitte zu finden, was liegend nahezu unmöglich ist.

Standaufsicht, Hilfestellung und Verköstigung von Essen und Trinken waren 1 a organisiert, wofür ich mich wirklich herzlich bedanken möchte.

Leider konnte ich mir die Namen der „guten Geister“ nicht merken, einzig den von Julius, denn er erklärte sich spontan bereit, uns zwischen Quartier, Schießstand bzw. zum Bahnhof zu fahren.

Ich beim schießen mit Gurt

Ein anderes Foto beim schießen mit Gurt

Am Samstag fand der Bewerb „stehend frei“ statt, bei dem ich hinter Kurt Martinschitz (581 Ringe) mit 570 Ringen den zweiten Platz belegte, Andrea wurde mit 566 Ringen Dritte.

In der Disziplin „stehend aufgelegt“ erreichte ich ein für mich schönes Ergebnis, 400 von 400 Ringen und war glücklich, auch über den tollen Pokal, den ich anlässlich der Siegerehrung bekam. Mit dem schönen blau ergänzt er meine Sammlung, über deren Anblick ich mich jedes Mal freue, denn sie erinnert mich an einzigartige Wettkämpfe und Veranstaltungen.

Ich halte meinen neuen Pokal, im Hintergrund die anderen Pokale


Zurück zum Sportschießen
Zur Startseite

Letztes Update 28. Juni 2006
© Copyright by Burgi Bänder, Wien